Heilgymnastik

Der Begriff Physiotherapie ersetzt seit 1994 die Bezeichnung Krankengymnastik und orientiert sich somit am internationalen Sprachgebrauch. Die Krankengymnastik (Heilgymnastik) dient dKrankengymnastik, Heilgymnastiker Behandlung von funktionellen Störungen am Bewegungsapparat. Über verschiedene Techniken werden die jeweiligen Körperabschnitte mobilisiert, stabilisiert oder gedehnt. Dabei steht die aktive Mitarbeit des Patienten im Vordergrund. Ungleichgewichte in der Muskulatur (muskuläre Dysbalancen) oder verkürzte Muskelgruppen verursachen oft erhebliche Schmerzen. Der Patient lernt krank machende Bewegungsabläufe zu vermeiden, gegebenenfalls die Arbeitsplatzsituation zu verbessern und Fehlentwicklungen vorzubeugen. Ein Übungsprogramm für zu Hause wird gemeinsam erarbeitet.

Ziele:

  • Schmerzverbesserung bzw. Schmerzfreiheit
  • Erhalt und Verbesserung der Beweglichkeit, Koordination,
    Kraft und Ausdauer
  • Verbesserung der Ausdauer
  • Förderung von Stoffwechsel und Durchblutung